· 

Trotz grosser Gegenwehr klare Niederlage für FFC Uzwil

Am Samstag, 9. Oktober 2021, trat der FFC Uzwil im 1/16-Final des Schweizer Cups gegen den 22fachen Schweizer Meister und 14-fachen Cupsieger FFC Zürich an. Die Uzwilerinnen wehrten sich gut, erzielten Sekunden nach der Pause sogar den Anschlusstreffer zum 1:2. Danach drehten die Gäste auf und schossen sechs Tore zum standesgemässen 1:8-Schlussresultat.

 

Am Samstagabend spielte die 1. Mannschaft des FFC Uzwil gegen die Favoritinnen aus Zürich. Trotz eisigen Oktobertemperaturen wagten es rund 500 Zuschauerinnen und Zuschauer, den spannenden Match live in die Sportanlage Rüti in Henau mitzuverfolgen.

 

 

SENSATIONELLER ANSCHLUSSTREFFER

Die Mannschaft des FFC Uzwils verteidigte ihr Tor zunächst sehr gut, bis die Zürcherinnen in der 11. Minute zum ersten Mal zuschlugen. Bis zur Pause konnten die Gäste den Vorsprung aber nur auf 2:0 ausbauen. 

 

Viele der Besucherinnen und Besucher nutzten die Pause, um sich mit einer feinen, warmen Mahlzeit zu verpflegen. Und als einige noch auf das Essen warteten, ging das Spiel wieder weiter. Bereits nach wenigen Sekunden brandete grosser Jubel auf. Clarissa Jung vom FFC Uzwil verkürzte in der 46. Minute auf 1:2!

 

Nach diesem Weckruf schalteten die "Profis" aus Zürich einen Gang höher und dominierten Spiel. Sie erzielten anschliessend Tore in der 58., 62., 80. (Penalty), 82. und 87. Minute. In der letzten Spielminute gelang den Zürcherinnen sogar noch das 1:8, bevor der Schiedsrichter das 1/16-Final Cupspiel abpfiff. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0